« Zurück zur Hauptseite von SSFD Vol. 5

Haftungsausschluss

Mit der Anmeldung beim SSFD Vol.5 bestätige ich, dass ich den Haftungsausschluss gelesen und verstanden habe und ich bestätige die Richtigkeit meiner Anmeldedaten, im Speziellen meine Volljährigkeit nach §2 BGB.

Mir ist bewusst, dass ein Verstoß gegen die vorweg genannten Regelungen sowie gegen geltendes Recht zum sofortigen Ausschluss von der aktuellen sowie zukünftigen Veranstaltungen und ggf. weiteren rechtliche Konsequenzen führen kann.

Ich erteile die Einwilligung, dass von meiner Person Fotos oder Filmaufnahmen angefertigt und im Rahmen der Veranstaltung sowie der zugehörigen Onlinepräsenzen genutzt werden dürfen.

Allgemeine S-S-F-Hausordnung

Teilnahme:

Der Teilnehmer muss zum Beginn der Veranstaltung das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Identifikation:

Beim Betreten der Eventlocation ist es notwendig jede Person zu identifizieren. Haltet Euren Ausweis oder Führerschein bereit. Wenn Ihr Eure Regnummer parat habt erleichtert dies unserem Team an der Reg euer Einschreiben und Ihr verkürzt für alle die Wartezeit.

Fursuiter: Zur Identifikation nehmt bitte Eure Fursuit-Köpfe ab.

Badges müssen während des Events offen getragen werden.

Getränke und Speisen:

Das Mitbringen von eigenen Getränken und Speisen auf die Eventlocation ist nicht gestattet. Für unsere Fursuiter sind kostenlose Getränke in der Suitlounge bereitgestellt.

Diese dürfen nicht mit aus der Lounge herausgenommen werden! Beachte hierzu auch Zusätze unter „Suitlounge“

Rauchen:

Das Rauchen ist nur außerhalb des Gebäudes oder in markierten Bereichen erlaubt. Bitte achtet dabei speziell auf die Fursuiter. Brandlöcher im Fell sind nicht schön und können unter Umständen sehr teuer werden.

Alkohol und andere Drogen:

Drogen sind in jeder Hinsicht strikt verboten und führen zum sofortigen und permanenten Ausschluss dieser und weiteren SSF Veranstaltungen.

Es erfolgt eine polizeiliche Anzeige.

Der Alkoholgenuss sollte sich in den normalen Grenzen halten. Übermäßiger Genuss kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen.

Der Ausschank von Alkohol an erkennbar Betrunkene ist nach §20 Abs. 2 GastG verboten

Unangebrachtes Verhalten:

Jegliche Art von Gewalt oder Pöbelei ist unerwünscht.

Vorsätzliche Beschädigungen am fremden Eigentum oder an Eigentum der Eventlocation sind zu unterlassen. Sollte versehentlich etwas kaputtgehen, meldet Euch umgehend bei einem der Veranstalter oder dem Aufsichtspersonal.

Kletterspiele jeglicher Art sind untersagt.

Das Betreten von Backstagebereichen ist den Veranstaltern und deren Helfern vorbehalten.

Der Aufenthalt in den abgesperrten Bereichen ist verboten. Bitte nutzt die ausgewiesenen Wege.

Das Mitbringen von Waffen im Sinne des §1 Abs. 2 WaffG oder anderer gefährlicher Gegenstände ist untersagt.

Echtfell-Fursuits und Taxidermie-Tiere sind unerwünscht.

Allgemein:

Den Weisungen der Veranstalter und des Aufsichtspersonals sind Folge zu leisten.

Für Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Wer sich der Hausordnung und/oder den Weisungen des Personals des Zentrum Zinsholz, des Aufsichtspersonals oder den Staffs widersetzt, muss mit dem Ausschluss von der aktuellen Veranstaltung und weiterer Veranstaltungen rechnen. Ein Anspruch auf Erstattung des Unkostenbeitrags, oder sonstigen Zahlungen, besteht nicht.

Suitlounge

Die Suitlounge stellt einen Rückzugsort für unsere Fursuiter dar. Dem entsprechend sind hier nur Fursuiter, deren Helfer und dem Staff erlaubt. Die hier zur Verfügung gestellten Getränke und Snacks sind ausschließlich für Fursuiter reserviert.

Das Mitnehmen von Getränken aus der Suitlounge heraus ist untersagt. Werdet ihr mit diesen Getränken außerhalb der Lounge gesehen, so wird der Preis, den ihr dafür normal an der Bar zahlen würdet, sofort in bar fällig. (Nur gültig für Events mit offiziellem Getränkeverkauf)

Das Fotografieren und Filmen in diesem Raum ist strikt untersagt.

Haltet die Lounge ordentlich: lagert bitte Dinge, die ihr nicht sofort brauchst, anderweitig zwischen. Wir haben begrenzten Platz und müssen damit auskommen.

Fursuits sind außerhalb der Fursuitlounge bitte so zu tragen, dass möglichst, keine Haut frei zu sehen ist (z. B. kein T-Shirt mit kurzen Pfoten kombinieren). Don’t kill the magic!

Für Fursuits und Utensilien haftet der Verein lediglich im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gerichtsstand ist Stuttgart.